Willkommen  
       Aktuelles  
       Über uns 
       Kinder & Jugendliche  
       Opferschutz  
       Digitale Medien 
       Senioren  
       Sicherheitswochen  
         Überblick
         Heidelberg 
         HD.Aber sicher!  
       Präventionspreis  
       Tagungen 
       Weitere Projekte  
       Mitgliederversammlung 
       Downloads  
       Links  
       Kontakt  
       Anträge 
       Archiv 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
Sicherheitswochen

Bei den Überlegungen zur Ausrichtung und dauerhaften Verankerung kriminalpräventiver Programme und Maßnahmen auf örtlicher Ebene ist es von besonderer Bedeutung, die Akteure zusammen zu bringen und die Idee eines Präventionsgedankens, der alle gesellschaftlichen Bereiche berücksichtigt, durch konkrete Projekte auch der Bevölkerung näher zu bringen. Prävention muss (be)greifbar werden.
Deshalb veranstaltet die Polizeidirektion Heidelberg zusammen mit einer (Großen) Kreisstadt und weiteren Partnern seit 1997 alljährlich eine Sicherheitswoche als Präventionsschwerpunktprojekt.
2006 wurde das Programm im Doppelzentrum Wiesloch-Walldorf erstmals in zwei Städten gleichzeitig realisiert. Wir beteiligen uns als Partner an dieser sinnvollen und innovativen Initiative von Anfang an. In Schwetzingen, Wiesloch, Weinheim und Hockenheim konnte dieses viel versprechende Projekt bereits wiederholt werden. Auch die Sicherheitswochen in Heidelberg 2005 fanden unsere Unterstützung.

Die Resonanz auf die Sicherheitswochen ist sehr gut. Bis zu 40.000 Menschen können direkt für Präventionsthemen angesprochen werden. Die Ergebnisse der Bürgerbefragungen, die zumeist im Vorfeld einer Sicherheitswoche durchgeführt wurden, belegen eindrücklich, dass Prävention vor Ort von den Menschen wahrgenommen und als wichtig eingestuft wird. So hat sich im Zeitraum von 1997 bis 2006 die Sicherheitslage im Rhein-Neckar-Kreis – das Sicherheitsempfinden – wesentlich verbessert. Diese positive Entwicklung ist in erster Linie auf eine erfolgreich vernetzte Kriminalprävention zurück zu führen.

Eine Sicherheitswoche gliedert sich in bis zu 50 einzelne Angebote zu den Themen der Kriminalprävention und Verkehrssicherheitsarbeit für alle Alters- und Zielgruppen. Dieses Konzept wurde im Rahmen einer Diplomarbeit an der Fachhochschule für Polizei Villingen-Schwenningen untersucht. In dieser Untersuchung wurde die Wirksamkeit dieses Konzept eines vernetzten Präventionsansatzes bestätigt.

Die letzte Sicherheitswoche fand in der Zeit vom 10. - 17. Oktober 2010 in Heidelberg statt.

>> Weitere Informationen


 Sicher Fit Unterwegs
Auffrischung der Neuerungen der Straßenverkehrsordnung für erfahrene Kraftfahrer am Mittwoch, der 26. September 2018, um 14:00 Uhr in der Akademie für Ältere Heidelberg.
...mehr.
 Neue Seite für Medienpädagogik gestartet
Die neue Internetseite www.digital-bildung-praevention.de gibt Ihnen alle Informationen rund um das Thema Medienpädagogik und Kriminalprävention Hand in Hand. Reinschauen lohnt sich - nicht nur wegen der Angebote für die Region Rhein-Neckar und Heidelberg.
 Schatzmeister Siegbert Moraw aus dem Vorstand verabschiedet
Im Rahmen der Mitgleiderversammlung am 12. März 2018 wurde Schatzmeister Siegbert Moraw mit großen Ehren aus dem Vorstand verabschiedet und von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Herr Rainer Arens, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Heidelberg, stellte sich zur Wahl und wurde von der Versammlung einstimmig als Nachfolger gewählt.
 Prävention von Wohnungseinbruch durch wachsame Nachbarschaft
Ab sofort gibt es alle Informationen rund um das Thema Nachbeschaftshilfe und Schutz vor Wohnungseinbruch unter unserer neuen Internetpräsenz www.wachsame-nachbarschaft-hd.de. Auch ein direkter Kontakt zur Polizei ist möglich.
Aktuelle Info: Der Infotruck des Landeskriminalamts steht am 21.3.18 in der Zeit von 10 bis 18 Uhr auf dem ALDI-Parkplatz in Heidelberg-Wieblingen, Im Schuhmachergewann 8.
Reinschauen lohnt sich!
...mehr.
...Pressemeldung 6. März 2018.
 Förderprogramm 2017
Geminsames Förderprogramm der Stadt Heidelberg und des Vereins Sicheres Heidelberg e.V.
...mehr.
 Aktuelle Info zu Selbstbehauptungskursen
Interessierte Frauen wenden sich bitte an den Frauennotruf Heidelberg unter Tel. 06221/181622 (siehe auch www.frauennotruf-heidelberg.de). SicherHeid e.V. fördert Kurse, die von Polizeibeamten im Nebenamt durchgeführt werden.
...mehr.
Impressum & Datenschutz