Heidelberg. Aber sicher!

Der Imagefilm zur kommunalen Kriminalprävention Heidelberg - 20 JaHRE lENKUNGSGREMIUM kkp 1997 - 2017

Download
Imagefilm KKP Heidelberg
SicherHeid - Kurze Version(1) Endfassung
MP3 Audio Datei 38.4 MB

Mittwoch, 20. November 2019, 10:00 Uhr
Sprechstunde  mit der Polizei - Akademie für Ältere Heidelberg, Bergheimer Straße 76

Anmeldung erforderlich (www.akademie-fuer-aeltere.de)

Referent:  Polizeihauptkommissar Hermann Jochim

Thema: Schutz vor Taschendiebstahl

 

Mittwoch, 27. November 2019, 10:40 Uhr
 Akademie für Ältere Heidelberg, Bergheimer Straße 76

Anmeldung erforderlich (www.akademie-fuer-aeltere.de)

Referent:  Kriminalhauptkommissarin Patricia Wickert

Thema: Sicher auf Reisen

 

Mittwoch, 12. Februar 2020, 10:00 Uhr
Sprechstunde  mit der Polizei - Akademie für Ältere Heidelberg, Bergheimer Straße 76

Anmeldung erforderlich (www.akademie-fuer-aeltere.de)

Referent:  Polizeihauptkommissar Hermann Jochim

Thema: Enkeltrick, falsche Polizeibeamte

 

Mittwoch, 6. Mai 2020, 10:00 Uhr
Sprechstunde  mit der Polizei - Akademie für Ältere Heidelberg, Bergheimer Straße 76

Anmeldung erforderlich (www.akademie-fuer-aeltere.de)

Referent:  Polizeihauptkommissar Marco Hantschk

Thema: Schutz vor Internet-Kriminalität

 

Eine Kampagne der Stadt Heidelberg in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Mannheim und weiteren Partnern

Heidelberg ist eine sichere Stadt mit geringer Kriminalitätsbelastung. Damit das so bleibt, arbeiten die Stadt Heidelberg, das Polizeipräsidium Mannheim, der Verein Sicheres Heidelberg e.V. und viele weitere Kooperationspartnerinnen und -partner in der Kommunalen Kriminalprävention eng zusammen. Die Stadtverwaltung, die Polizei und ihre Netzwerkpartner rücken die Themen Sicherheit und Prävention im Jahr 2015 in den Fokus der Öffentlichkeit und präsentieren eine Auswahl der vielfältigen Projekte. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu den Veranstaltungen und Aktionen eingeladen.

Dort gibt es praktische Tipps, Infos und Hilfestellungen, die im Alltag nützlich sind.

Für Fragen zu den einzelnen Veranstaltungen steht Ihnen das Polizeipräsidium Mannheim unter Tel. 0621/174-1201 oder der Verein Sicheres Heidelberg unter Tel. 01727/618161 zur Verfügung. 

 

25.03.15

Auftakt mit Pressegespräch Herr Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und Herr Polizeipräsident Thomas Köber vom Polizeipräsidium Mannheim

 

25.04.15 

Vortrag „Trickbetrug und Betrügereien an der Haustür“ im Rahmen des Infotags „Älter werden in Handschuhsheim“, Carl-Rottmann-Saal, Dossenheimer Landstr. 13, 13:00 Uhr

Veranstalter: Seniorenzentrum Heidelberg-Handschuhsheim

Vortrag, öffentliche Veranstaltung 

 

26.04.15

Auftaktveranstaltung „Sport für Vielfalt“, Sportplatz SG Kirchheim, 10.00 – 14.00 Uhr

Veranstalter: Sportkreis Heidelberg

Zielgruppe: Flüchtlinge aus den Heidelberger Unterkünften Hardtstraße, Henkel-Teroson und Patton-Barracks

Vorstellung der Sportangebote Heidelberger Vereine 

Ziel: regelmäßige Teilhabe in Sportvereinen mit den Zielgruppen „junge Männer“ (Fußball), „Kinder“ (Ballschule) und „Frauen“ (Fitness, Gymnastik, Selbstverteidigung, Tanz). 

 

30.04.15

Info-Veranstaltung „Der Verein als sicherer Ort für Kinder und Jugendliche“ Stadtjugendring Heidelberg, Harbigweg 5, 18.00 Uhr

Veranstalter: Stadtjugendring Heidelberg e.V. 

Zielgruppe: Vereinsaktive aus Heidelberg, Eltern und sonstige Interessierte

Themen: sexueller Missbrauch, sexualisierte Gewalt. Was können Vereine leisten, um Missbrauch vorzubeugen? Was ist zu tun, wenn man einen Missbrauch feststellt?

Referat von Herrn Volker Schuld, Leiter des Kinderschutzzentrums Heidelberg in Co-Moderation mit Erster Polizeihauptkommissar Reiner Greulich vom Polizeipräsidium Mannheim. 

 

12.06.2015

Fachtagung „Intervention bei sexualisierter Gewalt in Institutionen“, Villa Bosch Heidelberg, 09.30 - 17.00 Uhr 

Der Heidelberger Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V. veranstaltet am 12. Juni 2015 die Fachtagung, die sich an Fachkräfte richtet, die in Einrichtungen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Neben Fachvorträgen werden verschiedene Workshops angeboten. Ihre Anmeldung hierzu richten sie bitte direkt an info@frauennotruf-heidelberg.de. 

 

16.06.15

Lesung mit Podiumsdiskussion „Warum ziehen deutsche Jugendliche in den Dschihad? Was kann die Gesellschaft dagegen tun?“, 4.OG, Interkulturelles Zentrum auf dem Landfriedgelände, 18:00 Uhr

Veranstalter: Stadt Heidelberg, Dezernat 4 BM Erichson

Lesung: Buchautorin Lamya Kaddor (Muslima aus Duisburg, Vorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes, Religionslehrerin und Islamwissenschaftlerin, Tochter syrischer Einwanderer, geboren in Ahlen/Westfalen). 

Moderation Podiumsdiskussion: Bürgermeister Wolfgang Erichson

Teilnehmer: Frau Lamya Kaddor, Herr Ibrahim Etem Ebrem (Mosaik e.V.), Herr Polizeipräsident Thomas Köber

 

18.06.15

Info-Abend „Kinder und digitale Medien“, Kita Emmertsgrundpassage 36-38, 19.30 Uhr 

Veranstalter: Aktion Jugendschutz, LandesNetzwerk für medienpädagogische Elternarbeit, Regionalgruppe Heidelberg 

Zielgruppe: Eltern, Öffentlichkeit 

Themen: Frühkindlicher Medienkonsum und Auswirkungen auf die kindliche Entwicklung, Fernsehen, Computerspiele, beaufsichtigter Internetzugang, unbeaufsichtigter Internetzugang, Haftungsfragen für Eltern. 

Referenten: Frau Anja Kegler, Leiterin einer Heidelberger Kindertagesstätte und Erster Kriminalhauptkommissar Günther Bubenitschek, Polizeipräsidium Mannheim 

 

23.06.15

Fachtag „Verletzte Jungs - Die verdeckte Seite des männlichen Geschlechts“, Jugendherberge Heidelberg International, Tiergartenstr. 5, 10:00 Uhr

Veranstalter: Landesarbeitsgruppe „Jungenarbeit BW“ in Kooperation mit den Beratungsstellen „Luca“ und „Fairmann“ aus Heidelberg, so wie der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg. 

Zielgruppe: Menschen, die (sozial-)pädagogisch und beratend (therapeutisch orientiert) mit Jungen arbeiten. 

Themen: Jungen als Opfer von psychischer und physischer Gewalt, depressive und suizidale Tendenzen, Rollenverständnis, Selbstwahrnehmung 

Impulsvorträge, anschließend Workshops

 

30.06.15

Info-Abend „Kinder und digitale Medien“, Kita Schwetzinger Terrasse, 19.30 Uhr

Siehe 18.06.2015 

 

08.07.15

Info-Abend zum Thema „Kinderfotos im Netz!“, Heidelberg, Kurfürstenanlage 17/1, päd-aktiv e.V., 19.30 Uhr 

Veranstalter: Aktion Jugendschutz, LandesNetzwerk für medienpädagogische Elternarbeit, Regionalgruppe Heidelberg in Kooperation mit päd-aktiv

Zielgruppe: Erzieher/innen, Eltern, Öffentlichkeit 

Themen: Urheberrechte, Persönlichkeitsrechte, Fotografieren bei Veranstaltungen, wann darf man Bilder online zugänglich machen? 

Referenten: Frau Anja Kegler, Leiterin einer Heidelberger Kindertagesstätte und Erster Kriminalhauptkommissar Günther Bubenitschek, Polizeipräsidium Mannheim. 

 

14.07.15

Info-Abend zu Digitalen Medien „Total vernetzt – und alles klar?“ für Eltern und alle Interessierte, Haus der Jugend Heidelberg, 19.30 Uhr

Veranstalter: Aktion Jugendschutz, LandesNetzwerk für medienpädagogische Elternarbeit, Regionalgruppe Heidelberg 

Zielgruppe: Eltern der Kinder Heidelberger Schulen aus den Klassenstufen 5-6, die am Vormittag an Veranstaltungen des Theaterduos Q-Rage teilgenommen haben sowie interessierte Öffentlichkeit. 

Themen: Digitale Medien, Urheberrechte, soziale Netzwerke, sicher beim Chatten

Referenten: Frau Ursula Kluge von der Aktion Jugendschutz Baden-Württemberg, Landesnetzwerk Medienpädagogische Elternarbeit, und Herr Erster Kriminalhauptkommissar Günther Bubenitschek, Polizeipräsidium Mannheim. 

Impulsvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion.

 

25.07.15 

Bergheimer Sommer mit Fahrradcodierung, ganztags 

 

29.07.15

Jugendschutzaktion am letzten Schultag, Neckarvorland, 12:00 Uhr

Durchführung: Stadtverwaltung, Polizei und Rettungsdienste 

Themen: Kontrolliertes Feiern, Ansprache von Jugendlichen hinsichtlich ihres Alkoholkonsum-Verhaltens

 

13.09.15

Weststadtfest mit Fahrradcodierung, ganztags 

 

05.10.15

Schutz vor Wohnungseinbruch – Info-Truck des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Stadtteil Heidelberg nach Bedarf, 10.00 – 18.00 Uhr

Verantwortlich: Referat Prävention des Polizeipräsidiums Mannheim, Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Heidelberg, Info-Tel. 06221/99-1234

Schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch! Lassen sie sich beraten! 

 

14.10.15

Kino-Abend im Gloria & Gloriette Kino mit dem Film „Disconnect“ (Thema Digitale Medien, Social Networks, Identitätsdiebstahl), mit Filmdiskussion, 18.00 Uhr

Veranstalter: Stadt Heidelberg KKP in Kooperation mit Polizeipräsidium Mannheim –Polizeirevier HD-Mitte- und Verein Sicheres Heidelberg e.V. 

Zielgruppe: Öffentlichkeit, Eltern von Schülern, die an den Kino-Specials (Schulveranstaltungen) teilnehmen.

Themen des Films: Soziale Netzwerke, Spielsucht, Identitätsdiebstahl, Pornografie im Netz. 

Diskussion und Filmbesprechung mit dem Medienpädagogen Jörg Litzenburger und einem Vertreter des Polizeipräsidiums Mannheim.

Die Kino-Specials Heidelberg werden seit dem Jahr 1999 jährlich angeboten und stoßen bei den Heidelberger Schulen immer auf große Resonanz. 

 

21.10.15

Info-Abend „Kinder und digitale Medien“, Kita Kleingemünder Straße 24,19.30 Uhr

Siehe 18.06.15 

 

22.10.15

Aktionstag zur Förderung der Zivilcourage beim Heidelberger Hauptbahnhof, 09.00 Uhr

Veranstalter: Polizeipräsidium Mannheim (Referat Prävention) und Bundespolizei in Kooperation mit der Stadt Heidelberg KKP und der RNV 

Zielgruppe: Schulklassen, Öffentlichkeit, Reisende, Pendler 

Themen: Zivilcourage, Taschendiebstahl 

Theaterduo Q-Rage mit Aufführungen im „Aktion Tu was“-Bus der RNV

Informationsstand zur Zivilcourage sowie zum Thema Taschendiebstahl im Heidelberger Hauptbahnhof. 

 

26.10.15

Fachtag „Gewalt im Kontext Pflege - Strategien, Lösungsansätze, Hilfen im Alltag“, Stadtbücherei, 10:00 Uhr

Veranstalter: Stadt Heidelberg, Amt für Soziales und Senioren, Amt für Chancengleichheit, Bürgeramt

Zielgruppe: Pflegedienste, stationär und ambulant sowie pflegende Angehörige 

Themen: Schwerpunkt Hilfe im Alltag, Selbstreflexion, Erkennen von Warnzeichen im Kontext Gewalt in der Pflege

Impulsvortrag – Vorstellung von Best Practice Modellen

Durchführung von Workshops – 

 

18.11.15

Schutz vor Wohnungseinbruch – Info-Truck des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Stadtteil Heidelberg nach Bedarf, 10.00 – 18.00 Uhr

Verantwortlich: Referat Prävention, Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Heidelberg, Info-Tel. 06221/99-1234

 

03.12.15

Schwerpunktaktion zur Vorbeugung vor Taschendiebstahl in der Heidelberger Altstadt, 14.00 Uhr 

Zielgruppe: Bevölkerung, Besucher des Heidelberger Weihnachtsmarkts

Info-Stand am Bismarckplatz, gezieltes Ansprechen von potenziellen Opfern, Verteilen von Informationsmaterial, Einbeziehung des Heidelberger Einzelhandels 

 

07.12.15

Verleihung des Heidelberger Präventionspreises 2015 

Veranstalter: Sicheres Heidelberg e.V. 

Motto seit 2010: Heidelberg macht Mut! 

Thema 2015: Teamarbeit Prävention

 

10.12.15

Schutz vor Wohnungseinbruch – öffentliche Informationsveranstaltung Gesellschaftshaus HD-Pfaffengrund, 18.00 Uhr

Verantwortlich: Referat Prävention, Technische Prävention und Kriminalprävention

Zielgruppe: Bevölkerung 

Themen: Sicherungstechnik, Nachbarschaftshilfe, Impulsvortrag 

Informationen an verschiedenen Gesprächsinseln 

Schützen Sie sich vor Wohnungseinbruch! Lassen Sie sich beraten! 

Sicheres Heidelberg e.V.

Geschäftsstelle

Römerstraße 2-4

69115 Heidelberg

 

Tel.: 0172 7 61 81 61

Fax: 0621 174 1247

E-Mail: info@sicherheid.de

Spendenkonto

Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. 

Konto 95001

Sparkasse Heidelberg

BLZ 672 500 20

IBAN DE90 6725 0020 0000 0950 01

BIC SOLADES1HDB

Vereinsregister Nr. 2585 Registergericht AG Heidelberg

Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch Finanzamt Heidelberg vom 22.11.99

 

Steuernummer 32489/42563