6. Juni 2002 - „Islamismus“

 

Die Ereignisse des 11.Septembers 2001 zwangen förmlich dazu, diese Thematik aufzugreifen. Deutlich wurde hierbei, dass es wichtig ist, zwischen Islam als Religion und Islamismus als unheilvolle Verquickung von Religion und Macht zu differenzieren. 

 

Die Fachtagung machte den Versuch, Hilfestellungen zum gegenseitigen Verständnis und Dialog zu geben, Möglichkeiten der Integration aufzuzeigen und dabei im Sinne einer wehrhaften Demokratie zu sensibilisieren. 

 

Über 160 Zuhörer/innen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen zeigten sich begeistert von den Referaten, die sich in die Programmpunkte Islam und Extremismus, Frauenbild und Frauenrollen und Erfahrungen aus der Jugendarbeit mit Muslimen gliederten. Eine anschließende Podiumsdiskussion unter Moderation von Manfred Fritz, Rhein-Neckar-Zeitung, gab den Zuhörern Gelegenheit, Sichtweisen zu hinterfragen. 

 

Die Fachtagung wurde begleitet von der Wanderausstellung „Islam“ der Landeszentrale für Politische Bildung Baden-Württemberg.

Download
Zur Dokumenation der Tagung
tagung02-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 924.5 KB

Weiterführende Medienhinweise und Literaturverzeichnisse zum Thema Islam erhalten sie hier:

Download
Literaturhinweise zum Thema Islam
Tagung02-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 591.1 KB
Download
Medienhinweise zum Thema Islam
tagung02-3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Eine gebundene Dokumentation der Fachtagung „Islamismus“ mit Medienverzeichnissen, Presseberichten und Bildern der Veranstaltung erhalten Sie gegen eine Schutzgebühr von 6 Euro (Versandkosten inkl.) bei den Geschäftsstellen der Vereine SicherHeid e.V. und Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V., Römerstraße 2-4, 69115 Heidelberg.

Sicheres Heidelberg e.V.

Geschäftsstelle

Römerstraße 2-4

69115 Heidelberg

 

Tel.: 0172 7 61 81 61

Fax: 0621 174 1209

E-Mail: info@sicherheid.de